Letztes Feedback

Meta





 

So formuliert man eine perfekte englischsprachige Bewerbung!

Heute sollte man bei der Jobsuche sehr mobil sein und in speziellen Branchen auch international tätig sein. Am erfolgversprechendsten ist da eine englische Bewerbungsunterlage. Wer beispielsweise bei einer der Institutionen der Europäischen Kommission tätig sein möchte, der kommt um Fremdsprachenkenntnisse so gut wie gar nicht herum. Sicherlich tut man gut daran, diese von Beginn an hervor zu heben und auch sofort seine Bewerbungsunterlagen in Englisch zu verfassen. Auch andere Landessprachen der zur Europäischen Union gehörenden Länder gehören zu den amtlichen Sprachen, doch das Englische ist nicht nur dort, sondern international deutlich mehr gebräuchlich als die übrigen Sprachen.

Wer eine englische Bewerbung gestalten möchte, der sollte sich gleichwohl an die in Deutschland klassische Norm (DIN) halten und sich nur in dem Aufbau der Daten an die englische Regel halten. Auch für englischsprachige Bewerbungen findet man im Internet einige wirklich gute Muster, an denen man sich halten kann. Wer sicher gehen will, der sollte seine englische Bewerbung ebenso mit den Unterlagen in deutscher Sprache vollenden. Wichtig bei einer englischen Bewerbungsunterlage ist es, dass man Unternehmensnamen nicht übersetzen sollte, auch wenn es sich um geläufige Vokabeln handelt, wie beispielsweise Musterfrau Gebrauchtwagen GmbH. Dort sollte man dann die Ergänzung "Germany" wählen, um sichergehen zu können, dass es zu keinen Verwechslungen kommt.

Muss man in einer Bewerbung im Vorfeld eine Kontoverbindung angeben, so gehört ebenfalls zur BLZ auch die IBAN dazu. Dieses ist die internationale Kennnummer der Bank.

Ein Prüfstein birgt die englische Bewerbungsunterlage bei dem Hinweis der telefonischen Erreichbarkeit. Hier sollte die Kontaktnummer nebst der Landesvorwahl angegeben werden.

Eine weitere Schwierigkeit der englischen Bewerbung stellen die Angaben der herausragenden Erfahrungen dar. Bei den Fahrausweisdaten beispielsweise sollte man die internationalen Begriffe benutzen oder die korrekten Fahrzeugklassen anführen, welche man mit seiner Fahrerlaubnis steuern kann.


Wer sichergehen möchte, dass die Bewerbung keine Missgriffe enthält, der kann sich Hilfestellung in Agenturen hinzuziehen oder sich an einen Übersetzer wenden und ihn veranlassen, die Bewerbungsunterlagen zu überarbeiten. Ein Profi kennt sich natürlich mit den Redewendungen aus, welche man nicht einfach wortgenau übersetzen kann und fügt sie an den richtigen Stellen ein.

Quellenangabe: Jobsprinter (Headhunter mit Karriereportal)

30.6.17 22:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen